Gimpel – Kletterroute Neue Südostkante

Eine Kletterei der heutigen Generation. Sie folgt oft nicht dem eingeschlagenen Weg bis in Griffweite der auftauchenden Verschneidungen und Risse, sondern dreht kurz vorher ab, um über glatte Platten einen neuen, »modernen« Weg zu suchen. Und sie findet ihn: Hier wartet, plaisirmäßig eingerichtet, allerfeinste Kletterei in (noch) rauem und festem Fels. Ein absolutes Highlight, ideal für Könner im alpinen VI. Grad.

Gimpel klettern

Eine der Schlüsselstellen der Rout Neue Südostkante am Gimpel

Route Neue Südostkante auf einen Blick

VI
Schwierigkeitsgrad
4 Std.
Kletterzeit
240m
Wandhöhe
300m
Kletterlänge
Süd-Ost
Wandexposition

Eckdaten zur Kletter-Route Neue Südostkante am Gimpel

Gebiet Tannheimer Berge
Erstbegehung T. Freudig, K. Straub, 1996
Zu-/ Abstieg ↑ 1/2 Std., 150 Hm (ab Hütte), ↓ 1 Std. (zur Hütte)
Schwierigkeit VI (2 SL), sonst V und VI-, kaum leichter
Absicherung Sehr gut abgesichert
Material Express-Schlingen
Stützpunkt Gimpelhaus

Zu- und Abstieg

Gimpel klettern

Zerfressener Fels am Gimpel

Zustieg:
Hinter dem Gimpelhaus den Wegweisern Richtung Gimpel/Rote Flüh folgen. Ins Gimpelkar und auf Steigspuren durch Schrofen nach rechts zur Gimpel-Südseite ansteigen.
Nur wenig oberhalb (westlich) der Einmündung des Gimpel-Normalweges ins Kar befindet sich in 4 Metern Höhe in einer halbrunden Nische eine Gedenktafel. Einstieg direkt links der Nische.

Abstieg:
Über den Normalweg nach Osten in ein Joch und dort südöstlich den Markierungen folgend ins Gimpelkar absteigen. Über Schrofen hinab (Trittspuren) auf den Zustiegsweg und zurück zum Gimpelhaus.

Gut zu wissen: Die ersten Seillängen sind zum Warmklettern, ab der 5. SL geht’s richtig zur Sache. Der scharfkantige, feste Fels bietet immer beste Griffe und Tritte. Dank sehr guter Absicherung wird die Vorstiegsmoral nicht allzu sehr beansprucht. Die Tour verlangt, über mehrere Seillängen den VI. Grad sicher zu beherrschen. Eine traumhafte gehobene Genusskletterei.

Route Neue Südostkante

Gimpel klettern

Topo Gimpel – Neue Südostkante

1. SL: Die linke Begrenzung der Nische direkt erklettern und leicht links haltend hinauf zum Stand.

2. SL: Etwa 10 m senkrecht empor in gestuftes Ge- lände; dort links haltend hinauf zum Stand.

3. SL: Über die Platte zunächst senkrecht, ab dem 2. Haken schräg links zur Verschneidung empor. Die Verschneidung queren und luftig um die scharfe Kante. Über plattigen Fels links hinauf bis auf einen Absatz.

4. SL: Vom Stand weg direkt über die Platte hinauf bis unter einen markanten Überhang; ein grasdurchsetztes Band nach rechts queren bis zu einem kleinen, frei stehenden Felszapfen. Hier 4 m senkrecht hinauf, dann rechts haltend Richtung Verschneidung und kurz vor ihr wieder 4 m senkrecht empor zum Stand.

5. SL: Die Verschneidung rechter Hand queren und an die glatte, löchrige Platte. Abdrängend deren Wulst erklettern und direkt hinauf zum Stand.

6. SL: Über die Platte 20 m geradewegs auf Reibung emporklettern. Den ersten Überhang rechts umgehen, den zweiten direkt erklettern und oberhalb wenige Meter nach links zum Stand (nur 1 BH, Schlinge!) am Rand einer breiten Verschneidung.

7. SL: Die Verschneidung schräg links queren zum Stand am Südostpfeiler.

8. SL: Senkrecht empor zu einer Verschneidung. NH in der Verschneidung nicht einhängen (Seilzug), sondern vorher nach links um die Kante. Danach gleich wieder auf den Pfeilergrat zurück und senkrecht hinauf.

9. SL: Links vom Stand direkt über den Wulst und senkrecht hinauf.

10. SL: Leicht rechts haltend 20 m über eine gutgriffige Platte und im Linksbogen zum Stand.

Gimpelhaus (1659 m) Priv., bew. Anfang Mai bis Ende Oktober, 220 L, 2–8-Bett-Zimmer, Tel. +43/(0)5675/82 51, www.tannheimertal.at/gimpelhaus
Nur wenige Gehminuten vom Gimpelhaus entfernt steht die kleinere und gemütlichere Tannheimer Hütte (1760 m): DAV Allgäu-Kempten, bew. Mitte Mai bis Ende Oktober, 18 L; Reservierung möglichst per Telefon, Tel. +43/(0)676/54 51 700 oder +43/(0)5675/20 101
Dieser Beitrag wurde in Kletterrouten veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*